PHONOR Linear

PHONOR LINEAR COMFORT

UNIVERSELLES GEHÖRSCHUTZSYSTEM

Für ein natürliches Klangbild in jeder Umgebung.

Individueller Gehörschutz PHONOR LINEAR COMFORT
Otoplasik mit HandgriffSoft
MaterialSilikon (60 Shore)
Tragedauer (empfohlen)*5 Jahre*
Haut-/VerträglichkeitPh-Hautneutral
Detektorfähigkeitin Ausführung mit Detektorkugel
Zulassung (Empfehlung IFA-Tabelle)S-,V-,W- und E-Zulassung
* abhängig von der Arbeitsumgebung, Kontakt mit chemischen Mitteln und möglichen anatomischen Veränderung der Ohren
Features & Quick Info
OtoplastikFiltertechnik
  Hochwertige Otoplastik mit perfekter Passform durch individuelle Anfertigung  Individuelle Filterauswahl für unterschiedliche Arbeitssituationen
  Eindeutige Zuordnung des Trägers durch gelaserte Seriennummer  Durch lineare Dämmung kaum Klangveränderungen
  Sehr hohe Trageakzeptanz  Kompatibel zu In-Ear-Monitoring- und Handy-Kopfhörern
  Weiches Silikonmaterial steigert zusätzlich den Tragekomfort  Sehr gute Sprachverständigung und Signalwahrnehmung

FILTER FÜR DEN PHONOR LINEAR COMFORT

ÜBERSICHT ÜBER MÖGLICHE EINSATZBEREICHE FÜR PHONOR LINEAR-COMFORT-FILTER

Die Linear-Filter wurden insbesondere für Anwendungen entwickelt, wo es trotz Lärmentwicklung auf klangneutrales Hören ankommt. Um den für den einzelnen Nutzer passenden Filter zu ermitteln, bedarf er einer genauen Analyse der Lärmsituation. Mögliche Einsatzbereiche bzw. Berufsbilder sind z. B. Piloten, Musiker, Maschinenwartung, Gabelstaplerführer.

PHONOR LINEAR COMFORT
FilterSNR-WertH-WertM-WertL-WertFilterfarbeEinsatzbereicheAbbildung
PL 2523212121silber-metallWXSVE1
PL 1515131414silber-metallWXSVE1
PL 101110910silber-metall-
H/M/L-Werte unter Berücksichtigung der angenommenen Standard-Abweichungen
Bei Einsatz des Filter PL 10 in der Otoplastik wird die nach EN 352-2 geforderte Mindestschalldämmung nicht erreicht.

OPTION: OHNE GRIFF

Grundsätzlich wird der Phonor Linear Comfort mit Handgriff zur Befestigung einer Kordel ausgeliefert. Optional kann dieser Gehörschutz ohne Griff hergestellt werden und ist somit auch gut für Musiker, Konzertbesucher oder auch bei häufigem Telefonieren geeignet.

*) SNR-Wert
Der SNR-Wert (Simplified Noise Reduction), gemessen in dB, gibt die durchschnittliche Dämmung im gesamten analysierten Frequenzbereich (also 125 – 8000 Hz) an.

Frequenzbereiche in Hz:
H = Hochfrequenz (2000 – 8000 Hz)
M = Mittelfrequenz (500 – 2000 Hz)
L = Tieffrequenz (125 – 500 Hz)


Geprüft bei der PZT GmbH (1974), An der Junkerei 48, D-26389 Wilhelmshaven / GER am 18.05.2016 unter der Prüfnummer 771603-1. Weitere Angaben können beim Hersteller angefordert werden.

An Arbeitsplätzen, bei denen Gehörschutz verwendet wird, müssen zumeist die Umgebungsgeräusche hörbar bleiben. Wichtige Aspekte bei der Auswahl eines hierfür geeigneten Gehörschutzes sind die Hörbarkeit von Warnsignalen und informationshaltigen Arbeitsgeräuschen sowie die Sprachverständlichkeit am Arbeitsplatz. Als Hilfe zur Auswahl enthält die IFA-Positivliste (Liste aller dem IFA gemeldeten Gehörschützer mit EG-Baumusterprüfbescheinigung) Zusatzkennzeichen zur Signalhörbarkeit. Die Kennzeichen ermittelt das IFA aus den Mittelwerten der Schalldämmung, die bei der Baumusterprüfung der Gehörschützer gemessen wurde.

Einsatzbereiche nach IFA Positivliste
WWarnsignale: Kriterien, "Warnsignalhören allgemein", "Informationshaltige Geräusche" und "Sprachverständlichkeit" erfüllt
XExtrem flachdämmender Gehörschutz. Ist für Personen mit Hörminderung geeignet.
SSignalhören im Gleisoberbau möglich
VVerkehrstauglichkeit: Signalhören für Fahrzeugführer im Straßenverkehr möglich
EEisenbahnbetrieb: Signalhören für Triebfahrzeugführer und Lokrangierführer im Eisenbahnbetrieb möglich E1= Sehr gut geeignet (besonders für Personen mit Hörschaden), E3= Bedingt geeignet

PHONOR LINEAR PREMIUM

UNIVERSELLES GEHÖRSCHUTZSYSTEM

Für ein natürliches Klangbild in jeder Umgebung. Passt sich durch Körperwärme perfekt an die Anatomie des Gehörganges an.

Individueller Gehörschutz PHONOR LINEAR PREMIUM
Otoplasik mit HandgriffThermo-Soft
MaterialThermoplast - Silikonfrei
Tragedauer (empfohlen)*5 Jahre*
Haut-/VerträglichkeitPh-Hautneutral
Detektorfähigkeitin Ausführung mit Detektorkugel
Zulassung (Empfehlung IFA-Tabelle)S-,V-,W- und E-Zulassung
* abhängig von der Arbeitsumgebung, Kontakt mit chemischen Mitteln und möglichen anatomischen Veränderung der Ohren
Features & Quick Info
OtoplastikFiltertechnik
  Hochwertige Otoplastik mit perfekter Passform durch individuelle Anfertigung  Individuelle Filterauswahl für unterschiedliche Arbeitssituationen
  Eindeutige Zuordnung des Trägers durch gelaserte Seriennummer  Durch lineare Dämmung kaum Klangveränderungen
  Sehr hohe Trageakzeptanz  Kompatibel zu In-Ear-Monitoring- und Handy-Kopfhörern
  Weiches thermoplastisches Material passt sich durch Körperwärme der Anatomie des Ohres an  Sehr gute Sprachverständigung und Signalwahrnehmung
  silikonfrei  Sehr gute Sprachverständigung und Signalwahrnehmung

FILTER FÜR DEN PHONOR LINEAR PREMIUM

ÜBERSICHT ÜBER MÖGLICHE EINSATZBEREICHE FÜR PHONOR LINEAR-PREMIUM-FILTER

Die Linear-Filter wurden insbesondere für Anwendungen entwickelt, wo es trotz Lärmentwicklung auf klangneutrales Hören ankommt. Um den für den einzelnen Nutzer den passenden Filter zu ermitteln, bedarf er einer genauen Analyse der Lärmsituation. Mögliche Einsatzbereiche bzw. Berufsbilder sind z. B. Piloten, Musiker, Maschinenwartung, Gabelstaplerführer

PHONOR LINEAR PREMIUM
FilterSNR-WertH-WertM-WertL-WertFilterfarbeEinsatzbereicheAbbildung
PL 2523212121silber-metallWXSVE1
PL 1515131414silber-metallWXSVE1
PL 101110910silber-metallWXSVE1
H/M/L-Werte unter Berücksichtigung der angenommenen Standard-Abweichungen
Bei Einsatz des Filter PL 10 in der Otoplastik wird die nach EN 352-2 geforderte Mindestschalldämmung nicht erreicht.

OPTION: OHNE GRIFF

Grundsätzlich wird der Phonor Linear Comfort mit Handgriff zur Befestigung einer Kordel ausgeliefert. Optional kann dieser Gehörschutz ohne Griff hergestellt werden und ist somit auch gut für Musiker, Konzertbesucher oder auch bei häufigem Telefonieren geeignet.

*) SNR-Wert
Der SNR-Wert (Simplified Noise Reduction), gemessen in dB, gibt die durchschnittliche Dämmung im gesamten analysierten Frequenzbereich (also 125 – 8000 Hz) an.

Frequenzbereiche in Hz:
H = Hochfrequenz (2000 – 8000 Hz)
M = Mittelfrequenz (500 – 2000 Hz)
L = Tieffrequenz (125 – 500 Hz)


Geprüft bei der PZT GmbH (1974), An der Junkerei 48, D-26389 Wilhelmshaven / GER am 18.05.2016 unter der Prüfnummer 771603-1. Weitere Angaben können beim Hersteller angefordert werden.

An Arbeitsplätzen, bei denen Gehörschutz verwendet wird, müssen zumeist die Umgebungsgeräusche hörbar bleiben. Wichtige Aspekte bei der Auswahl eines hierfür geeigneten Gehörschutzes sind die Hörbarkeit von Warnsignalen und informationshaltigen Arbeitsgeräuschen sowie die Sprachverständlichkeit am Arbeitsplatz. Als Hilfe zur Auswahl enthält die IFA-Positivliste (Liste aller dem IFA gemeldeten Gehörschützer mit EG-Baumusterprüfbescheinigung) Zusatzkennzeichen zur Signalhörbarkeit. Die Kennzeichen ermittelt das IFA aus den Mittelwerten der Schalldämmung, die bei der Baumusterprüfung der Gehörschützer gemessen wurde.

Einsatzbereiche nach IFA Positivliste
WWarnsignale: Kriterien, "Warnsignalhören allgemein", "Informationshaltige Geräusche" und "Sprachverständlichkeit" erfüllt
XExtrem flachdämmender Gehörschutz. Ist für Personen mit Hörminderung geeignet.
SSignalhören im Gleisoberbau möglich
VVerkehrstauglichkeit: Signalhören für Fahrzeugführer im Straßenverkehr möglich
EEisenbahnbetrieb: Signalhören für Triebfahrzeugführer und Lokrangierführer im Eisenbahnbetrieb möglich E1= Sehr gut geeignet (besonders für Personen mit Hörschaden), E3= Bedingt geeignet

// select video element var vid = document.getElementById('v0'); //var vid = $('#v0')[0]; // jquery option // pause video on load vid.pause(); // alternative & optimized implementation thanks to http://codepen.io/daveroma/ window.onscroll = function(){ vid.currentTime = window.pageYOffset/400; };